Wir alle stecken manchmal fest, fühlen uns blockiert, vernachlässigt oder herabgesetzt. Sehr oft bedienen wir uns dann der Möglichkeiten, die wir als Kind in solchen Situationen als hilfreich erfahren haben: toben, lieb sein oder uns zurückziehen und verschliessen. Oft genug sind diese Methoden oder ihre angepassten Formen jedoch im Erwachsenenleben oder auch bereits in der Pubertät nicht mehr angebracht und können uns sogar in noch grössere Schwierigkeiten bringen.


Wir haben es jedoch auch so bis hierher irgendwie geschafft. Unsere Palette an guten und effektiven Strategien ist nämlich grösser, als wir im Krisenfall vermuten. Diese bewährten, aber vergessenen Möglichkeiten auszugraben und der neuen Situation angepasst wieder zu verwenden ist ein Ziel des Coachings.


Zusätzlich nutzen wir unsere brachliegenden Ressourcen: Wenn wir unsere Handlungs- Beziehungs- oder Erkenntniskompetenzen richtig einsetzen können, helfen sie uns weiter.


Das Wichtigste ist eine passgenaue Zielsetzung. Ziele sollen attraktiv und verträglich und vor allem erreichbar sein und eine merkliche Entlastung bieten. Der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt!


Machen wir uns gemeinsam auf den Weg! Sie haben den Rucksack gepackt und bestimmen das Tempo, ich begleite Sie mit der psychographischen Karte.


Wo soll’s denn hingehen?

Lösungswege
Home Einleitung Lösungswege Methode Angebote über uns News Kontakt